Glick auf liebe Hörerinnen und Hörer, liebe Erzgebirgsliebhaber und Podcastfans. Herzlich Willkommen zu einer neuen Folge von Erzgebürger. Schön, dass ihr wieder mir und dem Podcast aus dem Erzgebirge für das Erzgebirge zu hört und ein Ohr schenkt. Auch bei der heutigen Folge gibt es wieder ein schönes Gespräch für euch. Diesmal habe ich mit einer jungen Frau gesprochen, die im letzten Winter häufig auf den Fernsehbildschirmen, im Netz und vor allem auf dem Podest zu sehen war. Bei der Biathlon WM im schwedischen Östersund gab es nicht nur Gold, nein: sie hat gleich einen ganzen Medaillensatz nach Hause geholt und war somit nicht nur dort die beste Deutsche, sondern auch im Gesamtweltcup. Und das beste kommt noch: ich durfte mit dieser netten Dame sprechen. Wer ist es…richtig. Ich habe mit der Biathletin Denise Herrmann gequatscht. Dazu ging es für mich nach Bockau in ihr Elternhaus, wo sie zwischen Malediven und Mallorca einige Tage verbracht hat. Wir haben eine gute Dreiviertel Stunde darüber geredet, was ihr der Sport bedeutet, wie sie immer wieder mit Druck umgehen muss. Was sie macht um zu entspannen und wie ihr Alltag im allgemeinen so aussieht. Es ging um ihre Aufgaben bei der Bundeswehr, um das Leben als Profi und wie es danach weitergehen könnte.

Viel haben wir geredet und die Reise nach Bockau hat sich definitiv gelohnt.

Ihr hört euch das ganze Gespräch aber am besten selbst an und macht euch ein eigenes Bild von der grundsympathischen Denise in dieser Episode von Erzgebürger. Viel Spaß…

Hier sind ein paar Highlights des Gesprächs:

Du musst dein Zeug einfach gut machen!

Zur Stelle im Podcast Ablenkung im Profisport ist schlecht, so Denise.

Der Reiz macht die Motivation aus, und die Motivation macht den Erfolg aus.

Zur Stelle im Podcast Irgendwann wollte die Sportlerin weg vom Langlauf und hin zum Biathlon.

Und da seid ihr auch schon wieder zurück bei mir. Ich hoffe diese Folge mit Denise hat euch gefallen. Denise war übrigens ein Tipp von den Hörerinnen und Hörern. Ich hatte sie auch schon auf meiner Liste stehen aber aufgrund ihres sehr erfolgreichen Winters hatten dann einige von euch geschrieben, dass ich sie doch einmal unbedingt vor’s Mikro bekommen soll und wie ihr seht, hat es geklappt. Deshalb einmal mehr der Hinweis, schickt mir eure Interviewgastvorschläge gern per Mail, Facebook, Instagram oder wenn das Netz im Erz mal wieder weg ist, gern auch per Brieftaube, Fax oder Depesche. Klar, ich kann nicht alle reinnehmen, dazu fehlt einfach die Zeit, denn der Podcast entsteht ja nur in meiner Freizeit. Aber seid euch sicher, ich arbeite stetig meine und eure Ideen ab.

Falls ihr jemand, kennt, der Denise oder die anderen Gäste meines Podcastes sehr mag aber ihn noch nicht gehört hat, dann erzählt derjenigen Person davon, teilt gerne die Beiträge, abonniert Erzgebürger auf iTunes, Spotify oder in anderen Apps und berichtet allen davon.

Viel Spaß jetzt weiterhin beim Laufen oder Kochen. Schlaft gut ein oder fahrt sicher weiter. Egal, was ihr macht: Danke noch einmal, dass ihr bei dieser Folge wieder dabei wart und bis zum nächsten Mal, euer Christopher.

Unser Gespräch in Bildern

Previous Image
Next Image

info heading

info content

(Die Links sind keine Affiliate-Links, die Weiterleitung erfolgt auf eigene Verantwortung. Erzgebürger wird von keiner der verlinkten Firmen finanziert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.