Es ist ein Wunder nach 22 Jahren immer noch so erkannt zu werden.

Irgendwie ist es beeindruckend, wenn man vor Leuten sitzt, die im Leben so viel erreicht haben, wie kaum ein anderer. Umso beeindruckender war es für mich den wohl besten Skispringer aller Zeiten zu treffen: Jens Weißflog. Ich kenne Jens zwar schon länger, dennoch ist es spannend, wenn er auf seine über 20 Jahre andauernde Karriere als Profisportler zurückblickt. Unheimlich viele Pokale, Auszeichnungen und Medaillen hat der Sachse gewonnen und es geht erfolgreich weiter: er leitet seit 22 Jahren ein Hotel in Kurort Oberwiesenthal.

Der 54 Jährige hat mit mir über das gesprochen, was ihn täglich antreibt. Er hat erzählt, dass es morgens im Hause Weißflog immer schwer voran geht. Wir reden über seinen Tagesablauf als Hotelchef, die Angst vergessen zu werden und was der Begriff Legende für ihn bedeutet, warum Franz Beckenbauer noch nicht in Oberwiesenthal war und ob er mal einen Stalker hatte. Ihr bekommt außerdem einen Einblick, was Jens mit Pokemon Go zu tun hat, warum ihn ein Kräuterlikör einmal einen Kater bereitete und wie er früher Sponsoringverträge abgeschlossen hat.

Hier sind ein paar Highlights des Gesprächs:

Natürlich sind 40.000 Mark viel Geld gewesen aber wenn man sieht, was der eigentliche Marktwert ist, waren die 40.000 Mark unter Wert verkauft. Da lieber hatte ich nichts auf dem Helm drauf.

Zur Stelle im Podcast Wie Jens seine Sponsoren suchte und fand.

Den Frust habe ich damals im Volksheim ertränkt.

Zur Stelle im Podcast Der ‘Alte Sachse’ bescherte Jens einen Kater. ca. 6

Auch wenn es zwischendurch um Geld ging, ist Jens ein sehr sympathischer Mann und völlig auf dem Boden geblieben – typisch Erzgebirger eben. Seine Aussagen haben mich zum einen zum Nachdenken gebracht, zum anderen habe ich mich aber auch gefreut, wie offen und ehrlich der Exprofi mit mir geredet hat.

Danke an dieser Stelle noch einmal an Jens Weißflog sowie an meinen Freund Kurt Engert, der diese Episode gemastert hat. Ebenfalls danke an das Musikhaus Korn, dass mir die Aufnahmetechnik als Leihgabe zur Verfügung stellt.

Unser Gespräch in Bildern

Previous Image
Next Image

info heading

info content

(Die Links sind keine Affiliate-Links, die Weiterleitung erfolgt auf eigene Verantwortung. Erzgebürger wird von keiner der verlinkten Firmen finanziert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.